News

Alle News im Überblick

Ausbildungsmesse in Rastatt

Gute Zukunftsperspektiven

10.11.2016

Insgesamt 40 Papiertechnologen – davon 15 Umschüler der sogenannten Turboklasse – sowie 44 Maschinen- und Anlagenführer Druckweiter- und Papierverarbeitung wurden im Juli an der Papiermacherschule Gernsbach – Schulzentrum Papiertechnik in einer gemeinsamen Veranstaltung verabschiedet.

Studiendirektor Armin Böck zeigte den Schülern äußerst positive Zukunftsperspektiven auf. Anders als in anderen europäischen Ländern liege die Arbeitslosigkeit der unter 25-Jährigen in Deutschland bei nur fünf Prozent. Die deutsche Papierindustrie sei europaweit die Nr. 1 und weltweit die Nr. 4. Einer beruflichen Karriere stehe also nichts im Wege. Fachleute seien gefragt und so sei der Besuch der Meisterschule in Gernsbach zum Beispiel eine gute Investition.

Auch der Hauptgeschäftsführer des Papierzentrums Stephan Meißner appellierte an die Schüler eine Weiterbildung in Gernsbach anzustreben. Nun sei neben der beruflichen Einordnung aber auch die gesellschaftliche Einordnung gefragt. Junge Leute müssten mitgestalten, ihr Engagement im Betrieb und in der Wirtschaft sei wichtig. Engagement lohne sich, so sein Appell an die Jugendlichen.

Zum Ende der Veranstaltung überreichte Armin Böck zusammen mit dem Klassenlehrer Achim Hörner den Schülern mit besonders guten Leistungen eine Urkunde und einen Buchpreis.
Bei den Papiertechnologen war dies unsere ehemalige Auszubildende Lydia Klinger, sie hat die Ausbildung Ende Juli 2016 abgeschlossen. Frau Klinger arbeitet in der Produktion.

Azubi-Ausflug 2016

01.08.2016

Auch in diesem Jahr fand im Rahmen der Einführungswoche für die neuen Azubis wieder ein 2-tägiger Ausflug aller Azubis statt. Besonders in diesem Jahr war, dass auch die Azubis aus Ober-Schmitten angereist sind. Getroffen wurde sich morgens im Unternehmen, um dann -immer noch unwissend, was auf uns wartet, gemeinsam mit dem Bus nach Forbach zu fahren. In Forbach angekommen pilgerten wir dann mit unserer Verpflegung zur Heppenau-Hütte. Dort angekommen haben wir uns erst mal gestärkt, um uns dann gemeinsam den Teambuilding-Aufgaben zu stellen.

Nach einer kleinen Kennenlernrunde wurden wir zum Wackelbrückenbau in Gruppen aufgeteilt. Die Aufgabe war es aus Seilen, Karabinern usw. eine Wackelbrücke zu bauen. Bei den Anderen abzuspickeln war unmöglich, da jede Gruppe andere Materialien zur Verfügung hatte. Im Rahmen dieser Aufgabe musste die Gruppe zudem ein Teamname erfinden, ein Gedicht oder einen Song über seine Brücke vortragen und ein Teamwappen entwerfen. Diese Aufgabe hat zusammengeschweißt und man hat in dem Ein oder Anderen schlummernde Dichtertalente entdeckt.
Nach der Mittagspause ging es weiter im Programm. Die GPS-Team Challenge erforderte Teamgeist und Wagnis. Ausgerüstet mit GPS, Fotoapparat und Laufzettel begaben wir uns auf die Schatzsuche. Während der Tour mussten wir uns den verschiedensten Herausforderungen stellen. Und das Wichtigste- die Aufgaben gaben nur Punkte, wenn alle Teammitglieder mitgemacht haben. Die Aufgaben gaben je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich hohe Punkte. Alle stürzten sich zuerst auf die hochpunktigen Aufgaben nach dem Motto: Wer nicht wagt…der nicht gewinnt.

Als auch diese Hürde gemeistert war begaben wir uns auf den Weg Richtung Kappelrodeck. Dort wurden wir überrascht von einer super Unterkunft. Die burgähnliche Location versetzte mit ihrem Charme alle in Urlaubsstimmung und so konnten wir mit grandioser Laune in einen gemütlichen Abend starten. Bei leckerem Barbecue und einem riesen Salatbuffet ergaben sich nette Gespräche, die teilweise bis spät in dieNacht andauerten und so wurden aus Azubikollegen Freunde. Nach der langen Nacht begannen wir den nächsten Tag mit einem gemütlichen Frühstück. Nachdem wir gemeinsam die Unterkunft abreisebereit gemacht haben ging es wieder in Richtung Heimat. Wieder in Gernsbach angekommen verabschiedeten wir uns alle – besonders der Abschied von unseren liebgewonnenen Azubikollegen aus Ober-Schmitten fiel schwer- aber eins ist gewiss: Das war kein Tschüss sondern ein Auf Wiedersehen. Schon jetzt sind wir voller Vorfreude und gespannt, was im nächsten Jahr auf uns wartet.

Ausbildungsmessen 2016

27.06.2016

Auch dieses Jahr nahmen die Auszubildenden des Standorts Gernsbach wieder an den Ausbildungsmessen in Gernsbach und Rastatt teil.

Am Mittwoch, den 27. April wurde die Ausbildungsmesse „Hol‘ dir deinen Superjob“ in der Stadthalle veranstaltet. Die Ausbildungsmesse ist eine Initiative der Firmen Daimler AG Mercedes Benz Werk Gaggenau, Glatfelter Gernsbach und der Volksbank Baden-Baden/Rastatt eG in Kooperation mit der Realschule Gernsbach und der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. Die Stadt Gernsbach stellt als Schirmherr der Veranstaltung die Stadthalle kostenfrei zur Verfügung. Das erklärte Ziel der Organisatoren ist es, über die Vielfalt und Anforderungen regionaler Ausbildungsplatzangebote, sowie die Angebote von weiterführenden und beruflichen Schulen zu informieren.

Rund 80 Berufsfelder präsentierten sich auf der diesjährigen Messe, zu der der Eintritt kostenfrei war. Fast 60 Aussteller waren dabei, präsentierten ihre Berufe und gaben Tipps für die Bewerbung. Die Ausbildungsmesse in der Halle und im Zelt davor zeichnete sich durch besonders attraktive Stände aus, mit vielen Aktivitäten zum Anfassen und Mitmachen. Besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr der Auftritt des DSDS-Teilnehmer Leon Heidrich, mit dem es ein „Meet and Greet“ zu gewinnen gab.
Auch wir als Glatfelter wollten uns diese Chance nicht entgehen lassen und somit organisierten drei unserer Auszubildenden in enger Zusammenarbeit mit den Ausbildern und der Personalabteilung. unseren Messeauftritt.

Der Stand bestand aus Präsentationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen, Produktproben, Anschauungsmaterial aus der Schlosserei und der Elektroabteilung, welche besonders wichtig sind, um den Messebesuchern einen Eindruck zu vermitteln, was in der Ausbildung auf sie zukommen wird.
Aber wir präsentierten uns nicht nur auf der Messe in Gernsbach, sondern wollten uns auch nicht die Messe in der Badner Halle in Rastatt am 15.Juli entgehen lassen.
Auch hier konnten wir mit unserem Stand Besucher anlocken und hoffentlich neue Bewerber abwerben. Ein Highlight in Rastatt war, dass wir unseren Azubi-Film auf einer großen Leinwand direkt hinter unserem Stand präsentieren konnten. Auf beiden Messen hatten wir für interessierte Jugendliche „Giveaway bags“ gefüllt mit Kaffeepads, Teebeuteln, Glatfelter-Taschenlocher und Smartphone-Screen-Cleaner-Pads dabei, um im Gedächtnis zu bleiben unter all den vielen Firmen auf der Messe.

Die Messen sind immer eine gute Möglichkeit neue Bewerber zu gewinnen, sie stärken aber auch das Teamgefühl unserer Azubis und die Beziehung zu den Ausbildern. Im September wird ein kleines Helferessen für die Azubis und Ausbilder, die an den Messen tatkräftig unterstützt haben, stattfinden.